Georgien – Das Höhlenkloster, die Weingegend und das Kuhfladenfeuer

Vardzia Das Höhlensystem bestand aus bis zu 2.000 Sälen und Kammern, die miteinander verbunden waren. Durch raffinierte Windkanäle wurden die hinteren Kammern mit Frischluft versorgt. Eine Mineralquelle im Inneren des Berges sorgte für Trinkwasser. Teilweise sollen bis zu 800 Mönche dort gelebt haben, die die Anlage pflegten und auch Wein anbauten. Bei Belagerungen von Feinden … Mehr Georgien – Das Höhlenkloster, die Weingegend und das Kuhfladenfeuer

Georgien – Die heiße Quelle, der Mönch auf der Säule und die kaputte Brücke

Nach 4 tägiger anstrengender Anreise über Serbien, Bulgarien und die Türkei sind wir am Abend in Georgien angekommen, 968 Tage nachdem die Idee im georgischen Lokal Tamada in Graz geboren wurde. Zviadi, der sehr nette Betreiber des Lokales,  ist aufgrund der vielen schönen Bildbände und Fotos von Georgien, die er im Lokal aufliegen hat „schuld“ daran, dass … Mehr Georgien – Die heiße Quelle, der Mönch auf der Säule und die kaputte Brücke